Skip to main content

ab-ins-referendariat.de

Sharing is Caring – Wo finde ich kostenloses Unterrichtsmaterial?

UnterrichtsmaterialGerade zu Beginn des Referendariats hat man selbst noch kaum digitale Materialien, auf die man zurückgreifen kann und die vorhandenen Schulbücher sind zum Teil veraltet und damit wenig brauchbar. Mittlerweile haben sich eine Reihe von Online-Foren etabliert, die einen Austausch von Unterrichtsmaterial unter Lehrern ermöglichen. Oft reicht eine Anmeldung, um Zugriff auf Dateien zu erhalten, manchmal werden auch kleinere Geldbeträge fällig, um Material downloaden zu können. Zwar lassen sich Arbeitsblätter mit Übungen oder Texten, die man auf solchen Plattformen findet, in den wenigsten Fällen genau so verwenden, aber man findet auf solchen Seiten in der Regel viel Inspiration. Im Folgenden findet ihr eine Zusammenstellung der beliebtesten Tauschbörsen. Falls Ihr noch weitere Vorschläge für Ergänzungen habt, schreibt uns doch eine Nachricht über Facebook

 

Schulartübergreifende Tauschbörsen:

4teachers.de

Diese Tauschbörse ist für jeden zugänglich, der sich einen Account auf der Seite anlegt. Man kann über die Suchfunktion thematisch nach gewünschten Materialien suchen und diese kostenfrei downloaden.

lehrermarktplatz.de

Auch diese Tauschbörse erfordert zunächst eine Registrierung. Im Unterschied zu 4teachers.de wird hier Unterrichtsmaterial mitunter auch kostenpflichtig gegen eine geringe Gebühr angeboten. Man kann hier ganz gezielt nach Arbeitsblättern, Analysen, Tests etc. für verschiedene Fächer und verschiedene Klassen suchen. Es ist auch möglich, über die Suchfunktion nur nach kostenlosen Materialien zu suchen. Darüber hinaus ist es natürlich auch möglich, auf dieser Plattform selbst Unterrichtsmaterial zum Verkauf anzubieten.

schulportal.de

Um auf dieser Website Zugriff auf Unterrichtsmaterial zu erhalten, muss man sich ebenfalls zunächst als Nutzer registrieren. Dabei ist eine Schulbestätigung erforderlich, was allerdings kein Problem darstellt, wenn man als Lehrer/in tätig ist – einfach das vorgedruckte Formular im Sekretariat der Schule stempeln lassen, einscannen und schon hat man Zugriff auf die gesammelten Materialien. Diese Tauschbörse funktioniert über ein Punkte-System, d.h. man muss selbst immer wieder auch Material hochladen, wofür man Punkte erhält, und kann mit diesen dann selbst Materialien anderer „kaufen“. Wer sich allerdings nur etwas Inspiration für Schulaufgaben, Arbeitsblätter, etc. holen möchte, der kann das auch ohne das Einlösen von Punkten, denn eine Vorschau der jeweiligen Materialien ist auch so möglich. Nur wenn man sich eine Datei zur eigenen Bearbeitung downloaden möchte, müssen Punkte eingelöst werden.

lehrer-online.de

Auch diese Plattform erfordert zunächst eine Registrierung mit E-Mail-Adresse; eine Schulbestätigung wird nicht benötigt. Man kann zwischen verschiedenen Tarifen auswählen. Der Basis-Tarif ist kostenlos, ermöglicht allerdings nur Zugriff auf ausgewählte Materialien, während der kostenpflichtige Premium-Tarif Zugriff auf alle Dateien ermöglicht. Für Referendare gibt es einen speziellen, kostengünstigeren Tarif. Die Materialien sind zunächst geordnet nach Grundschule, Sekundarstufe II und Berufsbildung. Innerhalb dieser Kategorien lässt sich dann nach fächerspezifischen Materialien suchen, allerdings nicht geordnet nach Klassenstufen.

facebook.com/groups/unterrichtsideen

Neben diesen eigenen Websites haben sich auf Facebook zahlreiche Gruppen zum Austausch für Lehrer etabliert. Speziell für den Austausch von Unterrichtsideen, Entwürfen und Anregungen gibt es die oben verlinkte Gruppe. Ideen werden hier viele ausgetauscht, die Bereitschaft, tatsächlich eigenes Unterrichtsmaterial mit anderen zu teilen, hält sich meines Erachtens mehr als in Grenzen. Immer wieder wird auf Nachfragen bzgl. Material mit dem Vorwurf reagiert, man könne nicht eigenständig denken. Solche Anschuldigungen sind mehr als überflüssig. Niemand sollte das Rad neu erfinden müssen, wenn jemand anderes schon einmal eine tolle Stunde zu einem Thema gehalten hat. Wieso nicht einander weiterhelfen, wo es geht? Letzten Endes würden von so einer Einstellung alle, auch die Schüler (!), profitieren.

 

Spezielle Fundquellen für die Grundschule:

https://materialwiese.blogspot.de/?m=1

Dieser Blog ist für Grundschullehrer/innen Gold wert. Ihr findet hier viele tolle Anregungen für den eigenen Unterricht und die Bloggerin stellt sogar eigenes Material bereit.

https://vs-material.wegerer.at/sachkunde/su.htm

Auch hier stellt ein Blogger aus Österreich kostenlos Material für den Sachkundeunterricht an der Grundschule zur Verfügung. An der einen oder anderen Stelle muss Material vielleicht an den entsprechenden Länderlehrplan angeglichen werden, aber Inspiration findet man hier allemal.

https://grundschulteacher.blogspot.de/

Ebenfalls ein toller Blog mit unzähligen Ideen und Inspirationen für den eigenen Unterricht, vor allem für die Fächer Deutsch, Englisch, Mathe und HSU.

 

Abgesehen von diesen Online-Tauschbörsen solltet ihr auf jeden Fall während des Referendariats anfangen, euch mit anderen Kollegen auszutauschen. Wenn jeder bei Null anfängt, ist die Tauschbereitschaft meist noch sehr groß. Viele Studienseminare erstellen deshalb zu Beginn eine Dropbox bzw. einen Google-Drive-Ordner, in die alle ihre Unterrichtsmaterialien hochladen. Das funktioniert unterschiedlich gut. Dropbox ist in diesem Fall eher weniger zu empfehlen, da der Speicherplatz bei der kostenlosen Version deutlich zu gering ist und schon nach kürzester Zeit keiner mehr etwas hochladen kann. Google Drive bietet jedem Nutzer kostenlos 17 GB Speicherplatz, dazu muss man sich lediglich ein google-Konto anlegen. Für den Anfang ist das schon einmal ganz gut, auf die Dauer wird man sich aber dennoch über Festplatten bzw. USB-Sticks austauschen müssen. So oder so, letztendlich profitieren wirklich alle von einem regen Austausch, deswegen nicht vergessen: Sharing is Caring!



 

Bewerte uns hier
[Total: 2 Average: 5]

Ähnliche Beiträge